Öffentliche Bekanntmachung

Jahresabschluss 2023 des Abwasserzweckverbandes Aichstetten-Aitrach-Tannheim Feststellungsbeschluss

Die Verbandsversammlung des Abwasserzweckverbandes Aichstetten-Aitrach-Tannheim hat in öffentlicher Sitzung vom 23.04.2024 den Jahresabschluss 2023 festgestellt. Gem. §§ 5 Abs. 2, 18 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) i.V.m. § 95 b der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) wird deshalb der Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2023 mit folgenden festgestellten Werten öffentlich bekannt gemacht:

    EUR
1. Ergebnishaushalt  
1.1 Summe der ordentlichen Erträge 551.230,25
1.2 Summe der ordentlichen Aufwendungen -551.230,25
1.3 Ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.1 und 1.2) 0,00
1.4 Außerordentliche Erträge 0,00
1.5 Außerordentliche Aufwendungen 0,00
1.6 Sonderergebnis (Saldo aus 1.4 und 1.5) 0,00
1.7 Gesamtergebnis (Summe aus 1.3 und 1.6) 0,00
2. Finanzrechnung  
2.1 Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 405.837,45
2.2 Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit -405.837,45
2.3 Zahlungsmittelüberschuss/-bedarf der Ergebnisrechnung (Saldo aus 2.1 und 2.2) 0,00
2.4 Summe der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit 245.687,85
2.5 Summe der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit -245.687,85
2.6 Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf aus Investitionstätigkeit (Saldo aus 2.4 und 2.5) 0,00
2.7 Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf (Saldo aus 2.3 und 2.6) 0,00
2.8 Summe der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit 0,00
2.9 Summe der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 0,00
2.10 Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf aus Finanzierungstätigkeit (Saldo aus 2.8 und 2.9) 0,00
2.11 Änderung des Finanzierungsmittelbestands zum Ende des Haushaltsjahres (Saldo aus 2.7 und 2.10) 0,00
2.12 Zahlungsmittelbedarf aus haushaltsunwirksamen Einzahlungen und Auszahlungen -2.128,00
2.13 Anfangsbestand an Zahlungsmitteln 61.052,61
2.14 Veränderung des Bestands an Zahlungsmitteln (Saldo aus 2.11 und 2.12) -2.128,00
2.15 Endbestand an Zahlungsmitteln am Ende des Haushaltsjahres (Saldo aus 2.13 und 2.14) 58.924,61
3. Bilanz  
3.1 Immaterielles Vermögen 0,00
3.2 Sachvermögen 3.690.369,05
3.3 Finanzvermögen 59.374,61
3.4 Abgrenzungsposten 0,00
3.5 Nettoposition 0,00
3.6 Gesamtbetrag auf der Aktivseite (Summe aus 3.1 bis 3.5) 3.749.743,66
3.7 Basiskapital 7.699,39
3.8 Rücklagen 0,00
3.9 Fehlbeträge des ordentlichen Ergebnisses 0,00
3.10 Sonderposten 3.690.819,05
3.11 Rückstellungen 0,00
3.12 Verbindlichkeiten 51.225,22
3.13 Passive Rechnungsabgrenzungsposten 0,00
3.14 Gesamtbetrag auf der Passivseite (Summe aus 3.7 bis 3.13) 3.749.743,66
 

4. Behandlung von Überschüssen und Fehlbeträgen
   (§ 49 Abs. 3 Satz 4 i. V. m. § 2 Abs. 1 Nr. 25 bis 35 GemHVO)

Feststellung, Aufgliederung und Verwendung des Jahrsergebnisses

Stufen der Ergebnisverwendung
und des Haushaltsausgleichs
Ergebnis des
Haushaltsjahres
vorgetragene Fehlbeträge
des ordentlichen Ergebnisses
aus dem
Rücklagen aus
Überschüssen des
Basis-kapital
Sonder-ergebnis Ordentliches Ergebnis Vor-jahr zweitvorange-gangenen Jahr drittvorange-
gangenen Jahr
ordentlichen Ergebnisses Sonderer-
gebnisses
 
EUR
1 2 3 4 5 6 7 8
1 Ergebnis des Haushaltsjahres bzw. Anfangsbestände 0,00 0,00 0,00 0,00

0,00

0,00 0,00 7.699,39
2 Endbestände des Basiskapitals, der Ergebnisrücklagen
und des Fehlbetrags-vortrags
X 0,00

0,00

0,00 X

0,00

0,00 7.699,39

5. Der Überschreitung bei Budgetebene INV-GESAMT (Kostenträgergruppe 1110, 1122 und 5380) in Höhe von
    210.687,85 € wird nachträglich zugestimmt.

6. Der Rechenschafts- und Beteiligungsbericht 2023 werden zur Kenntnis genommen.

7. Der Geschäftsführung wird für das Haushaltsjahr 2023 Entlastung erteilt.

Auf die Auslegung des Jahresbeschlusses 2023 wird gem. § 18 GKZ verzichtet.

Tannheim, 26.04.2024
gez.
Raimund Blanz
Geschäftsführer

Zurück